Wir haben im Herbst 2018 den alten Kräutergarten vor der Praxis in Pflege genommen.
Der Boden wurde umgegraben, gejätet und die alten Trittsteine wieder freigelegt. Wir pflanzten 30 Heilkräuter, beschrifteten sie mit Schiefertafeln und legten einen kleinen Teich mit Wasserpflanzen und einem sprudelnden Springbrunnen an.
 
Im Frühjahr 2019 konnten wir den Kräutergarten bereits im März beginnen zu bestellen. Die Gärtnerei Evi Gampl aus Bad Aibling lieferte 16 weitere Heilkräuter- Pflanzen. Sie wurden gesetzt, beschriftet und systematisch geordnet. 
Ein Emailschild mit der Aufschrift "Praxis-Kräutergarten" wurde in der alten brandenburgischen Preussen- Emailmanufaktur in Auftrag gegeben.
Ein "Insektenhotel" wurde neben dem Flieder an der Sonne montiert und das Dach geschiefert.
Geplant ist in Zukunft eine informative Übersicht, welche medizinische Wirkung die einzelnen Pflanzen besitzen.

Kräutergärten haben in Franken eine sehr lange Tradition.
Vom germanischen "Hag" , einem einfachen umzäunten Bereich, über die Erweiterung durch römische Legionäre mit südlichen Pflanzen wie Lavendel, Rosmarin und Salbei, zur Landgüter- Verordnung Karl des Großen vor 1100 Jahren, bis in unsere Zeit zu den vielen kleinen und schönen fränkischen Hausgärten, vergingen viele Jahrhunderte.

Viele unserer Patienten berichten, welche Kräuter sie regelmäßig einnehmen und zu Hause in Ihren Gärten pflegen. Als Ärztin für Naturheilverfahren unterstütze ich die Initiative zur eigenen Haus- Kräuterapotheke meiner Patienten.

Wir freuen uns deshalb einen eigenen Praxis- Kräutergarten direkt vor der Tür zur lebendigen Anschauung zu haben.

          07950. 92 627 92